Dresden, Lingnerschloss mit Sächsischem Dampfschiff "Leipzig" Die Sächsische Dampfschiffahrt - Elbschifffahrt im Stil der Jahrhundertwende

Die Sächsische Dampfschiffahrt besteht aus neun historische Seitenraddampfer, Dampfer „Diesbar“ als Technisches Denkmal geschützt, zwei moderne, komfortabel ausgestattete Salonschiffe und zwei kleinere Motorschiffe.

Sie ist die älteste und größte Raddampferflotte der Welt (Unternehmensgründung: 1836), Dampfer „Diesbar“ wird z. B. durch die älteste, zum größten Teil im Original erhaltene oszillierende Zwillingsdampfmaschine (in Teilen) der Welt angetrieben. Durch große Ausschnitte auf dem Schiffsdeck sind die Dampfmaschinen aller Schiffe während der Fahrt durch die Passagiere einsehbar.

Gebaut wurden die Raddampfer auf den Traditionswerften Dresden-Laubegast und Dresden-Blasewitz zwischen 1879
und 1929.


Fahrtrouten und Attraktionen


Personenausflugsverkehr auf der Oberelbe:

  • elbaufwärts in das Elbsandsteingebirge der Sächsischen Schweiz zwischen Dresden und Hrensko
  • elbabwärts von Dresden nach Meißen und weiter entlang der Sächsischen Weinstraße nach Diesbar und Seußlitz


Elbaufwärts fahren Sie an die Schlösser Albrechtsberg, Lingner Schloss und Schloss Eckberg vorbei, unter dem „Blaue Wunder“ (Loschwitzer Brücke) durch und sehen wenig später auf der linken Seite das Schloss Pillnitz. Weiter erwarten Sie romantische Orte wie Pirna, Stadt Wehlen und Kurort Rathen sowie die landschaftlichen Schönheiten der Sächsischen Schweiz mit dem Basteifelsen und der Festung Königstein und die Böhmische Schweiz.

Elbabwärts, auf welcher Route der Dampfer auch in Radebeul (nähe Altkötzschenbroda) hält, geht die Fahrt los mit dem berühmten Canaletto-Blick auf die Altstadt von Dresden und die Frauenkirche, die Sächsische Weinstraße – das nordöstlichste Weinanbaugebiet Europas, vorbei an die weltberühmte Porzellanmanufaktur in Meissen, die Stadt Meißen als „historische Wiege Sachsens“ und endet in den romantischen Elbweindörfer Diesbar und Seußlitz.


Link: saechsische-dampfschiffahrt.de

Tipp: Mit dem KombiTicket durch die Sächsische Schweiz
Mit dem KombiTicket vom VVO und der Sächsischen Dampfschiffahrt können Sie eine Richtung mit dem Dampfer fahren, Ihr Ziel erkunden und für die Rückfahrt öffentliche Verkehrsmittel des VVO (Bus/Bahn) nutzen - oder umgekehrt.

  • Schifffahrten ab Radebeul
    Anlegestelle: Uferstraße, 01445 Radebeul